Gelenkcentrum 30 - die Klinik in Fellbach

+++  Neu! Videosprechstunde Privatpraxis Dr. Schaufler - Kontakt unter dr.schaufler(a)gc30.de oder unter 0711 / 722 600 - 900 +++ Videosprechstunde Dr. Mauch / Dr. Scheiderer - Kontakt unter info(a)gc30.de oder unter 0711 / 722 600 - 888 +++

 

Verletzungen der "Rotatorenmanschette"

Die häufigste Verletzung von Sehnen der Rotatorenmanschette, ist eine Schädigung der Supraspinatussehne. Diese Sehne, die insbesondere für das aktive und kraftvolle Heben des Armes zur Seite und nach vorne verantwortlich ist, bildet zusammen mit der Subscapularissehne und der Infraspinatussehne sowie der Sehne des M. teres minor, die sogenannte Rotatorenmanschette. Risse in diesem Bereich können einen Teil einer Sehne, eine komplette Sehne oder auch mehrere Sehnen gleichzeitig betreffen. Je nach Alter der Verletzung, Qualität des geschädigten Gewebes und dem klinischen Untersuchungsbefund kann, natürlich immer unter Einbeziehung, des über die verschiendenen Verfahren aufgeklärten Patienten, versucht werden die Integrität der gerissenen Sehne(n) operativ wiederherzustellen und damit die Schultergelenksfunktion zu sichern oder wiederzugewinnen.